Diese 10 Lebensmittel haben eindeutig zu viel Zucker!

10 Lebensmittel mit extrem viel Zucker

10 Lebensmittel mit extrem viel Zucker

Als ich angefangen habe, mich genauer mit Ernährung zu beschäftigen, bin ich immer wieder über einen heimtückischen Bestandteil gestolpert, der in viel mehr „gesunden“ Lebensmitteln enthalten ist, als man denken würde.

Ich spreche hier von Zucker.

Laut Jackie Warner, einem Personal Trainer vieler Promis und Autor von „This Is Why You’re Fat“ ist Zucker der Hauptgrund, warum Menschen fett werden.

Aber die meisten von uns sind clever.

Wir wissen, dass wir nicht den ganzen Tag große Mengen Süßigkeiten und Eiscreme essen sollen. Also, wo liegt also das Problem?

Nun, es liegt im versteckten, zugesetzten Zucker, auf den Sie achten müssen.

Dieser Zucker ist geschickt versteckt in Lebensmitteln, die als gesund angepriesen werden, obwohl sie nicht weiter davon entfernt sein könnten.

1. Fruchtjoghurt

Fruchtjoghurt Symbolgrafik

Ich bin kein großer Joghurt-Fan. Aber trotzdem komme ich nicht umhin es zu bemerken, wenn die Regale wieder einmal leer sind, weil ein beliebtes Fruchtjoghurt im Sonderangebot ist.

Die Leute scheinen es zu lieben – und ich verstehe es einfach nicht.

Es macht nicht satt und ist voll mit Zucker.

Dennoch wird es aus irgendeinem Grund als gesund beworben.

Um Ihnen zu zeigen was ich meine, schauen wir uns einmal den Landliebe Fruchjoghurt an.

Fruchtjoghurt Grafik zu den Nährwertangaben

Klar, 1,5% Fett springt ins Auge und scheint ein Schritt in die richtige Richtung zu sein. Aber sehen Sie sich die Nährwertangaben einmal genauer an.

Der Zuckergehalt für einen 100 g pro Becher liegt bei 14,0 g. Ein 150-g-Becher hat also 21 g Zucker. Die WHO empfiehlt die Tagesmenge an Zucker auf max. 25 g zu beschränken! In diesem Joghurt ist fast gleich viel Zucker wie in einer Dose Limonade, obwohl ein Becher Fruchtjoghurt weniger Inhalt hat.

Und die gesunde, darmunterstützende Marke Activia ist um nichts besser.

Um alle Vorteile von Jogurt ohne diese extreme Zuckerdosis zu bekommen, greifen Sie zu griechischem Joghurt. Griechisches Joghurt hat mehr als doppelt soviel Eiweiß als man im normalen Joghurt finden kann.

2. Fruchtsäfte

Fruchtsaft

Wir alle wissen, dass Limonade eine erschreckende Menge an Zucker enthält, aber nur Wasser trinken kann langweilig werden. Sie könnten verleitet sein, zu Fruchtsäften zu greifen um Ihre Geschmacksnerven zufrieden zu stellen. Obwohl das vielleicht wie eine gute Idee erscheint, weil Sie so ja Obst konsumieren, liegen sie total falsch.

Es hat sich herausgestellt, dass manche Fruchtsäfte mehr Fruchtzucker enthalten als Limonade.

Sehen Sie sich diese Tabelle von der Gesundheitskasse an:

Zuckertabelle Getränke

 

Wie Sie sehen können, führen am Ende der Liste die Fruchsäfte mit dem höchsten Zuckeranteil.

Und das größte Problem dabei ist der hohe Anteil an Fructose. Im Unterschied zu Glukose, die als Energielieferant für den Körper dient, wird Fructose fast gänzlich in der Leber verarbeitet, wo es zu Fett umgewandelt wird, was das Risiko für Diabetes, Herzerkrankungen und Leberschäden erhöht.

Und das alles, weil man ein angeblich gesundes Getränk zu sich genommen hat.

3. Isotonische Sportgetränke

Isotonische Sportgetränke

Und Sportgetränke sind nicht besser.

Die Zuckermenge, die sich in diesen bunten, elektrolythaltigen Drinks versteckt, ist einfach schlecht. Noch dazu ist der Sinn diese Getränke zu konsumieren sehr fragwürdig.

Ich versuche immer noch herauszufinden warum Ärzte Getränke wie Gatorade zum Flüssigkeitsausgleich empfehlen. All diesen Zucker zu trinken muss jeden möglichen Gewinn an Nährstoffen zunichte machen.

Glücklicherweise gibt es Firmen wie Nuun, die die Ironie darin sehen, flüssigkeitsausgleichende Getränke voll mit Zucker herzustellen. Sie bieten stattdessen Optionen in Form von Brausepulver mit all den Vitaminen und Mineralien, die man braucht, aber ohne dem zugesetzten Zucker.

4. Energy Drinks

Energy Drinks

Des Weiteren wurde festgestellt, dass Energy Drinks wie Redbull oder Monster genauso voll mit Zucker sind wie normale Sportgetränke.

Energy-Drinks enthalten durchschnittlich 27 g Zucker oder ungefähr 10 Würfelzucker pro 0,25 l.

Es ist kein Wunder, dass Sie einen Energieschub bekommen – bei dieser Menge an Zucker, vielleicht sogar noch angereichert mit Koffein.

Alles zusammen ist einfach zuviel für Ihren Körper und sollte vermieden werden.

5. Ketchup

Ketchup

Ich habe Ketchup immer schon als eher süß empfunden und meine Geschmacksnerven lagen nicht falsch. Ketchup ist voll mit Zucker.

Diese scheinbar unschuldige auf Tomaten basierende Sauce kann bis zu 6 Gramm zugesetzten Zucker pro 25 g enthalten.

Eigentlich bestreuen wir unsere Pommes Frittes, Hot Dogs und Hamburger mit Zucker. Wenn man es so betrachtet, wirkt das schon ziemlich geschmacklos.

Wir würden niemals Pommes mit Zucker bestellen. Warum schütten wir uns dieses zuckerbeladene Gewürz auf so viele Sachen?

Ich vermute, dass die meisten Menschen einfach nicht wissen, was in ihrem geliebten Ketchup steckt.

Sie waren sich wahrscheinlich auch nicht bewusst, wie einfach es ist, sich sein eigenes Ketchup herzustellen. Alles was Sie tun müssen, ist eine Dose passierte Tomaten mit Essig, Zwiebel und Knoblauchpulver zu mischen – Zucker brauchen Sie nicht.

6. Barbecue Sauce

Barbecue Sauce

Ich kann Barbecue Sauce oder Ketchup nicht mehr wie früher sehen. Ich habe nachgeforscht und herausgefunden, dass Barbecue Sauce 6 g Zucker pro Esslöffel enthält.

Nach den Nährwertangaben der Marke Heinz sind in 100 g Barbecue Sauce 27 g Zucker. Das wären dann für eine Portion von 20 g knapp 5,5 g Zucker.

Wenn man an die Größe eines Esslöffels denkt, kommt einem das nicht sehr viel vor. Aber in Wirklichkeit nimmt niemand nur einen Esslöffel davon, wenn man ein traditionelles Barbecue isst.

Barbecue Sauce ist wahrscheinlich noch schlimmer als Ketchup, weil man es normalerweise über sein ganzes Fleisch gibt.

Die nächsten Beiden haben mich noch mehr überrascht als alles andere:

7. Chinesisches Essen

chinesisches Essen

Wer mag es nicht, sich manchmal etwas vom Chinesen zu holen?

Obwohl ich schon immer den Eindruck hatte, dass asiatische Saucen nicht unbedingt das gesündeste auf der Welt sind, war ich trotzdem geschockt, als ich es so weit oben im Ranking gesehen habe.

Ob jetzt Sesamhuhn oder Hühnerfleisch Süß-Sauer – Sie werden überrascht sein, wie viel Zucker im alltäglichen Gericht zum Mitnehmen ist.

Laut Men’s Health kann die Sauce in der asiatischen Küche bis zu 88 g Zucker pro Mahlzeit haben.

8. Die Bedeutung von fettarm und light

Fettarm und Light

Jedes Mal wenn Sie „fettarm“ oder „light“ am Etikett oder auf der Speisekarte sehen, ist es die beste Wahl, es wieder ins Regal zu legen oder auf keinen Fall zu bestellen.

Generell kann man sagen, wenn man fettfreie Artikel einen besseren Geschmack geben möchte, ist die einfache Lösung Zucker dazu zu geben und andere unnötige chemische Produkte. Dieser Tausch macht fettfreie Lebensmittel schlimmer für uns als die vollfette Variante.

Vermeiden Sie Lebensmittel mit dem Etikett „fettarm“ oder „light um jeden Preis und wählen Sie stattdessen magere Optionen.

9. Smoothies

Smoothies

Smoothies sind eine weitere Falle, in die viele Menschen unbewusst tappen.

Sie klopfen sich selber auf die Schulter, wenn Sie sich für einen Smoothie aus gemixten Früchten entschieden haben, statt dem Schokomilchshake den Sie eigentlich viel lieber gehabt hätten.

Wenn Sie sich einen der beliebten Smoothies im Supermarkt ansehen, werden Sie feststellen, dass der Zuckergehalt weit über der empfohlenen Tagesmenge liegt. Oft ist es sogar das Doppelte des empfohlenen Werts.

Ich wäre überrascht, wenn überhaupt Früchte in diesen Dingern sind. Sie zahlen hauptsächlich für gezuckerten Saft, gefrorenes Joghurt und Brausepulver.

Bestellen Sie besser einfach Frozen Jogurt, so können Sie die Portionen etwas besser kontrollieren. Im Grunde braucht niemand einen Drink gemixt aus Früchten, Jogurt und Brausepulver. Es ist einfach zuviel Zucker für Ihren Körper.

10. Trockenfrüchte

Trockenfrüchte

Wenn es um getrocknete Früchte geht, haben Sie nicht nur mit dem hohen Zuckergehalt zu kämpfen, der natürlich in der Frucht vorkommt.

Es geht auch um die Vorbehandlung und den Trocknungsprozess, bei dem den Früchten alle wichtigen Nährstoffe entzogen werden, die sie eigentlich gesund machen.

Wenn eine Frucht getrocknet ist, kann man auch davon ausgehen, dass auch das meiste ihres Geschmacks verloren gegangen ist.

Wie kompensieren große Firmen langweiligen Geschmack?

Genau, Sie haben es schon erraten. Indem Zucker, Dextrose, Sulfite, Glukosesirup, Fruchtsaft oder Sorbinsäure zugesetzt werden, sind die Hersteller in der Lage, angenehmen Geschmack herzustellen, der aber für Ihre Taille oder Ihre Gesundheit nicht so vorteilhaft ist.

Getrocknete Früchte ist einer dieser Snacks wie auch zB Nüsse, bei dem Menschen dazu tendieren, davon zu viel zu essen. Die meisten Menschen realisieren nicht, wie wenig eine Portion getrockneter Früchte ist und so kann aus einem Snack kalorienmäßig schnell eine ganze Mahlzeit werden.

Jetzt, wo Sie 10 Lebensmittel kennen, wo sich Zucker verstecken kann, werden Sie wohl gesunde Alternativen finden wollen. Statt blind nach den fettfreien Optionen zu suchen, nehmen Sie fettreduziertes. Bei Joghurt greifen Sie am besten zu einem natürlichen, griechischen Jogurt und würzen Sie es selbst.

Und gehen Sie ja nicht davon aus, dass etwas gesund ist, nur weil die Werbung erwähnt, das Ding sei zuckerreduziert.

Lesen Sie die Nährstoffinformationen auf den Etiketten und setzen Sie sich mit Zutatenlisten auseinander, damit Sie genau wissen, was Ihrem Körper Energie gibt oder ihm schadet.

Ihre Taille wird Ihrem Gehirn für ein paar fundierte Entscheidungen danken.

Welcher Artikel auf unserer Liste hat Sie mit seinem hohen Zuckergehalt am meisten überrascht?

empfohlene Beiträge

Kommentar hinterlassen

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert mit *

Suche